Corona-Virus

Massnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus (Covid-19)

Hier finden Sie aktuelle Informationen und Links (aktualisiert: 21.12.2021)

In Reaktion auf die sich wieder verschärfende Pandemie-Situation hat der Bundesrat am 17.12. neue Massnahmen beschlossen. Sie treten ab Montag, 20. Dezember, in Kraft und gelten vorerst bis 24. Januar 2022.

Auf Landeskirche und Kirchgemeinden hat dies folgende Auswirkungen:

Gottesdienste
Auch bei zertifikatspflichtigen Gottesdiensten gilt neu eine Maskentragpflicht. Bis zu einer Obergrenze von 50 Personen dürfen Gottesdienste weiterhin ohne Zertifikat durchgeführt werden. Es sind in diesem Fall die bisherigen Schutzmassnahmen einzuhalten; insbesondere sind Schutzmasken zu tragen, nach Möglichkeit die Abstände einzuhalten sowie die Kontaktdaten zu erfassen. Es entfällt hingegen die Kapazitätsbeschränkung auf 2/3 des verfügbaren Platzes. Singt im Gottesdienst ein Chor ohne Schutzmasken, benötigen die Chormitglieder in jedem Fall ein Zertifikat, und es sind von allen Anwesenden die Kontaktdaten zu erheben, auch bei zertifikatspflichtigen Gottesdiensten.

Beerdigungen
Im Unterschied zu anderen Gottesdiensten, empfiehlt der Kirchenrat bei Abdankungsgottesdiensten mit mehr als 50 Personen in Erwägung zu ziehen, ob eine gleichzeitige Übertragung möglich ist für Angehörige, die über kein Zertifikat 2G verfügen.

Weitere Veranstaltungen
Bei zertifikatspflichtigen Gottesdiensten braucht es neu ein 2G-Zertifikat, d.h. die Teilnehmenden müssen geimpft oder genesen sein. Dennoch gilt Maskenpflicht. Diese kann nur entfallen, wenn die Teilnehmenden zusätzlich ein negatives Testergebnis vorweisen oder ihr Impf- bzw. Genesungszertifikat nicht älter als vier Monate ist.

Konsumation
Das Konsumieren von Speisen und Getränken ist in Innenräumen nur mit 2G-Zertifikat erlaubt. Wenn die Teilnehmenden zusätzlich über ein Test-Zertifikat verfügen, entfällt die Sitzpflicht. Findet die Konsumation draussen statt, sind die Abstände einzuhalten und wirksame Abschrankungen aufzustellen, sofern keine Zertifikatspflicht verfügt wurde.

Religionsunterricht und Anlässe mit Kindern
Die Zertifikatspflicht gilt grundsätzlich nach wie vor erst ab 16 Jahren. Zurzeit gilt gemäss Verfügung des Zürcher Regierungsrates in der Volksschule eine Maskenpflicht für Kinder ab der 4. Klasse sowie auf der Sekundarstufe II (Berufsschulen, Gymnasien). Ab 1. Januar gilt die Maskenpflicht bereits aber der 1. Klasse. Die Regeln an der Volksschule gelten entsprechend auch für den kirchlichen Religionsunterricht.

 

 

Wichtige Websites

Weitere Informationen finden Sie hier auf den laufend aktualisierten Websites
 

Bundesamt für Gesundheit BAG
Link: www.bag.admin.ch

Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich
Link: www.gd.zh.ch

Landeskirche Zürich
Link: www.zhref.ch/news/infos-zum-corona-virus

 

Gruss zum Sonntag

Kontakt

Reformierte Kirchgemeinde Flaachtal
Chloster 6
8415 Flaachtal
Tel: 052 318 16 13
E-Mail: sekretariat@ref-flaachtal.ch

Informationen