Corona-Virus Agenda Angebote Was tun bei Über uns - Kontakt Hilfsprojekt der KG Flaachtal Downloads Links  

Corona-Virus

Massnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus (Covid-19)

Hier finden Sie aktuelle Informationen und Links (aktualisiert: 06.02.2021)

Der Bundesrat hat am 13.01.2021 eine erneute Verschärfung der Massnahmen zur Eindämmung der Pandemie Covid-19 beschlossen. Für die Landeskirche und die Kirchgemeinden bedeutet dies:
 

  • Gottesdienste sind nach wie vor unter Einhaltung der Schutzmassnahmen bis 50 Teilnehmende möglich; Veranstaltende und Auftretende werden nicht mitgerechnet. Durchgeführt werden darf nur ein Gottesdienst, wie er in der Kirchenordnung beschrieben wird (Art. 31 ff). Eine anderweitige kirchliche Veranstaltung durch Hinzufügen von feierlichen Elementen (Gebete, Kerzen) als «religiöse Veranstaltung» zu deklarieren, ist unzulässig.
  • * In Kirchen, Kirchgemeinde- und Pfarrhäusern bzw. in jenen Räumlichkeiten darin, die öffentlich zugänglich sind, ist das Tragen von Schutzmasken weiterhin obligatorisch. Neu gilt diese Vorschrift auch in den Aussenbereichen kirchlicher Einrichtungen.
  • Da der Bundesrat die Maskentragpflicht auf die Sekundarstufe ausgedehnt hat, gilt sie neu auch für den Konfirmationsunterricht.
  • Zusätzlich zur Maskentragpflicht sind auch die Abstände zwischen Personen (1,5 m) einzuhalten bzw. es dürfen nicht mehr Teilnehmende zugelassen werden, als der Raum bei einem Platzbedarf von 2,25 m2 pro Person ermöglicht. Von der Abstandspflicht sind nur Personen ausgenommen, die im selben Haushalt zusammenleben. Dies hat aber keinen Einfluss auf das Gesamtkontingent.
  • Das Erfassen der Kontaktdaten ist als zusätzliche Massnahme möglich, befreit aber nicht vom Einhalten des Abstandes.
  • Am Anschluss der Gottesdienste findet kein Kirchenkaffee oder Apéro statt.
rpg - Religionsunterricht
  • Die Bildungsdirektion des Kantons Zürich hat bereits am Dienstag ihre bis Ende Jahr geltende Verfügung vom 28. Oktober bis 28. Februar 2021 verlängert. Gleichzeitig wurde das Verbot von klassenübergreifenden Angeboten auf die freiwilligen Unterrichtsangebote ausgedehnt: «Ausserhalb der obligatorischen Fächer gemäss Lehrplan und der sonderpädagogischen Massnahmen darf kein Präsenzunterricht stattfinden. Weitere Angebote der Volksschule (z.B. Freifächer und Kurse der Sekundarschule, freiwilliger Schulsport) oder von Dritten in den Schulen durchgeführte Angebote (z.B. Kurse in heimatlicher Sprache und Kultur, freiwilliger Religionsunterricht) dürfen nicht bzw. ausschliesslich im Fernunterricht stattfinden.» Diese Bestimmungen sind bereits seit Dienstag in Kraft und wurden teils bereits in die Kirchgemeinden kommuniziert.
  • Für die Kirchgemeinden bzw. für das rpg bedeutet dies, dass auch der kirchliche Religionsunterricht gemäss heutigem Stand bis zu den Sportferien nicht mehr stattfindet, auch dann nicht, wenn er regulär in kirchlichen und nicht in schulischen Räumlichkeiten durchgeführt wird. Diese Massnahme betrifft sowohl die obligatorischen wie auch die freiwilligen rpg-Angebote und auch die Durchführung der Mittagstische. Nicht betroffen sind gottesdienstliche Feiern, an denen sich Kinder und Jugendliche beteiligen.
  • Es wird empfohlen den Konfunterricht online durchzuführen.

Kirchgemeindeversammlungen
  • Kirchgemeindeversammlungen sind von der 50-Personen-Begrenzung ausgenommen, werden aber zeitlich so kurz wie möglich gehalten. Abstandsregeln und Maskenpflicht sind einzuhalten.
  • Es findet kein Apéro im Anschluss der Versammlung statt.
Abendmahl
  • Das Abendmahl kann unter Berücksichtigung der am 2. September kommunizierten Rahmenbedingungen weiterhin gefeiert werden. Möglich sind sowohl das wandelnde Abendmahl wie auch die Austeilung am Platz. In jedem Fall hat die Einnahme aber am Sitzplatz zu erfolgen.
  • Bei der Vorbereitung und beim Zuschneiden des Brotes werden Handschuhe und Gesichtsmasken getragen; das Personal in den Kirchgemeinden ist entsprechend instruiert.
  • Pfarrerinnen und Pfarrer sowie Helferinnen und Helfer desinfizieren vor der Austeilung gegenüber der versammelten Gemeinde sichtbar ihre Hände. Bei Bedarf werden Handschuhe verwendet.
  • Die Schale mit dem Abendmahlsbrot wird seitlich (abseits der Sprechrichtung) aufgestellt, das Brot mit einer kleinen Brotzange in die Hände gereicht.
  • Spendeworte werden nur mit Schutzmaske gesprochen.
Singen während dem Gottesdienst
  • Der Gemeinde- oder Chorgesang im Gottesdienst ist nicht zulässig. Möglich sind aber Auftritte von Solistinnen und Solisten, sofern sie genügend Abstand zum Publikum halten (mind. 3-4 m). Vortragende in Aktion (Predigt, Lesung, Musik) sind von der Maskentragpflicht ausgenommen. Sie müssen die Maske aber bis unmittelbar vor dem Einsatz tragen und auch unmittelbar danach wieder aufsetzen.
  • Laien-Chöre dürfen weder proben noch auftreten.

Seelsorge / Hilfe / Gebet
 
Unsere kirchlichen Mitteilungen Februar und März (Ausgabe 1/2021) finden Sie hier als pdf Datei.
mehr...
Unsere nächsten Gottesdienste und Veranstaltungen auf einen Blick.
mehr...
Nächste Anlässe:
Familiengottesdienst
Am 28.02.2021 um 10:00 Uhr
Kirche Flaach, Pfarrehepaar Stettler
mehr...
Brot für alle - Familiengottesdienst mit Abendmahl in der Kirche
Am 28.02.2021 um 09:30 Uhr
Kirche Berg am Irchel, Pfarrer Hans Peter Werren
mehr...
Andacht im Alterswohnheim Flaachtal
Am 04.03.2021 um 10:00 Uhr
Alterswohnheim Flaachtal, Walter Bänninger (EMK)
mehr...
Weltgebetstag fürs gesamte Flaachtal
Am 05.03.2021 um 19:15 Uhr
Kirche Berg am Irchel, Ruth Schlüer und Team
mehr...
Fiire mit de Chliine in Buch a.I.
Am 06.03.2021 um 10:00 Uhr
Kirche Buch am Irchel, Karin und Viola Calabresi, Sonja Neukomm und Caroline Stamm
mehr...